news

Sprache, Kultur und Solidarität – die Schlüssel der Integration. Zeugnisse in der italienischen Sprachschule von Sant’Egidio

19 Juli 2017

EinwanderungLanguage School

Immigranten aller Nationen haben die Prüfungen in der Schule der Gemeinschaft abgelegt: „Wir sind Neueuropäer und lieben Italien”

Teilen Auf

Im Juli endete das Schuljahr der Schule für italienische Sprache und Kultur der Gemeinschaft Sant’Egidio in Latium, in der Toskana und in Piemont mit den Abschlussprüfungen. Die Schüler sind Migranten aus der ganzen Welt und leben und arbeiten in Italien. Sie haben einen Weg der Integration zurückgelegt, der mit dem Erlernen der italienischen Sprache und Kultur begann und durch die Beteiligung am Einsatz der Gemeinschaft Sant’Egidio für die Armen bereichert wurde. Sie haben bedürftigen alten Menschen und Obdachlosen geholfen.

 

 

In den Sommermonaten wurden die Zeugnisse verliehen, über 400 in den Schulen von Livorno und Pisa, 500 in Piemont (Novara, Arona, Borgomanero, Rivarolo Canavese und Turin), ca. 700 in den Schulen von Rom, von denen 300 auch das PLIDA-Zertifikat in Zusammenarbeit mit der Dante-Alighieri-Gesellschaft erworben haben. Neben den Sprachkursen hat die Schule auch Kurse für Kulturvermittlung und Hauswirtschaft angeboten.

In diesen Wochen wurden auch die Zeugnisse in den Sprachschulen in Livorno und Piemont verliehen, dort im Audimax der Universität von Ostpiemont. Auch alte Menschen aus Heimen, die mittlerweile mit den Migranten befreundet sind, und Kinder der Schulen, in denen die Neueuropäer immer wieder über ihre Heimat, den Krieg und die schwierigen Reisen nach Europa berichtet haben, nahmen an der Feier teil.