news

Eine Schule im Flüchtlingslager für eine bessere Zukunft der Rohingyakinder

26 April 2018 - COX BAZAR, BANGLADESCH

RohingyaHumanitäre Hilfe

Der Name lautet Schule der Hoffnung und des Friedens

Teilen Auf

Während der Monsun die Lage für die Flüchtlinge in Bangladesch noch schwieriger macht, kommen weitere neue Flüchtlinge, fast 100 täglich an. Die meisten kommen über das Meer, weil der Weg durch die Berge zu schwierig ist. Bisher sind ca. 1.000.000 Rohingyaflüchtlinge in 15 Lagern untergebracht, darunter ca. 520.000 Kinder, denen es an allem fehlt.
Sant’Egidio hat für den Bau der ersten und einzigen Schule für Flüchtlinge im Lager von Jamtholi im Süden von Cox’s Bazar gesorgt. Es ist ein Steingebäude, in dem Schulunterricht, medizinische und soziale Betreuung für über 300 Kinder für Rohingyaflüchtlinge aber auch für Kinder, die in Bangladesch geborgen sind, angeboten wird. Denn zur Zukunft gehört auch die Integration.
Die Arbeiten am Schulgebäude werden Ende Mai abgeschlossen sein. Sie wird in Zusammenarbeit mit den islamischen Vereinigungen Muhammadiyah (Indonesien) und We The Dreamers (Bangladesch) errichtet. Es werden vier Rohingyalehrer aus dem Lager dort angestellt. Zum Lehrplan gehören Lesen und Schreiben in der Muttersprache und auf Birmanisch. Die Schule soll für diese Kinder, die alles verloren haben, ein Zufluchtsort werden. Daher wird sie den Namen bekommen „School of Hope and Peace“: Hoffnung, die sie verloren, und Frieden, die viele noch nie erlebt haben.

Unterstützen Sie das Projekt:
Gemeinschaft Sant’Egidio e.V.
LIGA-Bank
IBAN DE71 7509 0300 0003 0299 99
Stichwort „Rohingya“
 



Eine Schule im Flüchtlingslager für eine bessere Zukunft der Rohingyakinder
Eine Schule im Flüchtlingslager für eine bessere Zukunft der Rohingyakinder
Eine Schule im Flüchtlingslager für eine bessere Zukunft der Rohingyakinder