news

Die heilige Pforte der Barmherzigkeit im Zentralgefängnis

30 Mai 2016 - CONAKRY, GUINEA

AfrikaGefängnisGuinea Conakry

Teilen Auf

Am 21. Mai wurde die heilige Pforte des Jubiläums der Barmherzigkeit im Zentralgefängnis von Conakry eröffnet.

Im Beisein des Erzbischofs und des apostolischen Nuntius hat die Gemeinschaft Sant'Egidio eine Prozession für fast 200 Gefangene durch die heilige Pforte organisiert, die innerhalb der Anstalt errichtet wurde. Es war sehr bewegend, vor allem als ein Bild von Papst Franziskus mit dem Satz "Gott vertraut dir" verschenkt wurde. Viele baten um eine Gelegenheit zur Beichte.

Am Ende der Feier haben alle an einem festlichen Essen mit Reis und Fleisch teilgenommen, das durch Spenden von Pfarreien möglich wurde. Dabei wurde auch Kleidung an die Insassen verteilt.

Das Maison Centrale wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von den Franzosen gebaut für ca. 400 Insassen. Heute leben dort jedoch fast 1.600 Gefangenen unter äußerst schwierigen Bedingungen.

Die Gemeinschaft besucht und unterstützt die Gefangenen seit über 15 Jahren und ist auch im Bereich der rechtlichen Betreuung behilflich, vor allem bei den Ärmsten. Sie müssen nämlich oft nach Ende der Haftzeit dortbleiben, weil es keine Betreuung für sie gibt. Bisher konnten 2016 schon 16 überwiegend minderjährige Gefangene durch diese Art der Betreuung freigelassen werden.