news

Hanau, Sant’Egidio: Appell: Einsatz gegen jede Form von Fremdenfeindlichkeit und Ausländerhass verstärken – Anteilnahme mit den Opfern der Gewalttat

20 Februar 2020 - DEUTSCHLAND

Frieden

Die Gemeinschaft Sant’Egidio bringt ihre aufrichtige Anteilnahme mit den Familien zum Ausdruck, die Opfer der Attentate in der vergangenen Nacht in Hanau geworden sind

Teilen Auf

Die Gemeinschaft Sant’Egidio bringt ihre aufrichtige Anteilnahme mit den Familien zum Ausdruck, die von den furchtbaren Attentaten in der vergangenen Nacht in Hanau betroffen sind, bei denen elf Personen ums Leben kamen und andere verletzt wurden. Es ist nicht nur eine nicht hinnehmbare Gewalttat auf friedliche Bürger, die einen Abend mit Freunden verbringen wollten, sondern auch ein Angriff auf das gute Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft in unserem Land.

Sant’Egidio appelliert an alle, jede Form von Hasspropaganda und Vorurteile gegenüber Fremden einzustellen, die ausgehend vom Internet immer wieder zu Akten wachsender Gewalt und von Rassismus übergehen und das friedliche Miteinander in unserem Land zerstören wollen.

Dagegen müssen Worte des Friedens verbreitet, Begegnungen und Gelegenheiten zum Dialog geschaffen und auf allen Ebenen eine Politik gestärkt werden, die zu einer wirksamen Integration führen. Das ist die einzige Lösung für Gesellschaften, die heutzutage multikulturell geworden sind und ihre Probleme niemals durch den Bau von Mauern lösen können. Gemeinsam ist es möglich, eine gute Zukunft für alle aufzubauen, wie es schon in vielfältiger Weise in unserem Land und in Europa geschieht.

 

Foto von Twitter