news

Ein Zelt macht das Leben im Gefängnis New Bell in Douala (Kamerun) menschlicher

2 Februar 2017 - DOUALA, KAMERUN

AfrikaGefängnisKamerun

Teilen Auf

Die Gemeinschaft Sant'Egidio hat sich erneut für die Gefangenen den Zentralgefängnisses New Bell in Douala eingesetzt und ein großes Zelt aufgestellt, das Schutz vor Sonne und Regen gewährt.

Im vergangenen Monat kam es nämlich zu schweren Erkrankungen, manche wollten sogar fliehen, weil das Leben im Gefängnis unerträglich geworden war. Der Bau ist alt, das Dach aus Blech und die Zellen sind überbelegt. Statt der vorgesehenen 1000 Personen sind dort ca. 3200 Gefangene untergebracht.

Viele schlagen lieber draußen im Hof. Doch dort sind sie Unwetter und aggressiven Insekten ausgesetzt. Tagsüber ist jedoch die Hitze in den Zellen unerträglich. Aber auch draußen gibt es kaum Platz, und die Sonne brennt herab.

Das von der Gemeinschaft gespendete Zelt ist eine Hilfe in dieser schwierigen Lage. Es bietet Schutz bei Nacht und an den langen heißen Tagen. Es ist ein kleiner Schritt auf dem Weg zu einem menschlicheren Leben in diesem großen und alten Gefängnis. Daher wurde das Geschenk von den Gefangenen mit Freude und Dankbarkeit entgegengenommen.