news

Papst Franziskus an die Gefangenen von Douala "Eure heilige Pforte ist schön: Das Material ist einfach, aber die Initiative ist edel"

8 September 2016 - DOUALA, KAMERUN

GefängnisKamerun

Jubiläum der Barmherzigkeit in den Gefängnissen in Kamerun

Teilen Auf

In diesem heiligen Jahr des Jubiläums der Barmherzigkeit hat Papst Franziskus einen Brief an die Insassen des Gefängnisses New Bell in Douala geschrieben, in dem er sie grüßt und seine Verbundenheit zum Ausdruck bringt. Dort wurde durch die Initiative der Gemeinschaft Sant'Egidio im Gefängnis eine heilige Pforte geöffnet.

Diese Pforte wurde aus einfachem Material mit Pappe und Holz hergestellt und zur Feierlichkeit ins Gefängnis gebracht. Der Papst schreibt in seinem Brief: "Eure Initiative ist sehr schön, dass ihr durch eine aus Pappmaterial hergestellte bewegliche Pforte des Jubiläums zieht, um Ihm entgegenzugehen! Das Material ist einfach, aber die Initiative ist edel."

Erzbischof Samuel Kleda von Douala las den Brief beim Treffen mit den Gefangenen vor, während Vertreter des bürgerlichen Lebens und Mitglieder der Gemeinschaft Sant'Egidio anwesend waren. Dabei wurde im Hof des Gefängnisses auch eine Dankmesse gefeiert. Der Erzbischof sagte: "Papst Franziskus besucht uns heute hier und hat uns einen wichtigen Platz in seinem Herzen eingeräumt." Der Brief des Papstes wurde mit großer Freude von allen aufgenommen als Zeichen seiner Freundschaft mit allen Gefangenen.

In diesen Monaten hat die Gemeinschaft die bewegliche Pforte auch in andere Gefängnisse Kameruns gebracht, damit die Gefangenen das Jubiläum feiern konnten.