news

WJT 2016 - Jugend von Sant'Egidio und syrische Flüchtlinge beten in Krakau gemeinsam für den Frieden

25 Juli 2016 - KRAKAU, POLEN

PolenWJTKrakauJugend

In Rom aufgenommene syrische Flüchtlinge reisen mit einer internationalen Delegation der Jugendlichen von der Gemeinschaft nach Krakau. Sie beten für das Ende der Konflikte und gestalten eine Station des Kreuzweges mit Papst Franziskus

Teilen Auf

'"Täglich sehen wir Bilder vom Krieg und hören Nachrichten über Terroranschläge. Da wollen wir nicht gleichgültig bleiben. Wir werden an alle Konflikte einzeln erinnern, die unsere Welt mit Blut beflecken." Das schreiben die Jugendlichen von Sant'Egidio auf Facebook, die auf dem Weg nach Krakau sind und ein besonderes Friedensgebet beim Weltjugendtag ankündigen.

Das Friedensgebet wird am Mittwoch, 27. Juli, um 19.00 Uhr in der Kirche Unsre Liebe Frau von Lourdes (Ulica Misjonarska 37) stattfinden, nicht weit vom Park Blonia. Der Erzbischof von Bologna, Matteo Zuppi, übernimmt den Vorsitz. Neben syrischen Flüchtlingen werden Jugendliche aus anderen Konfliktregionen der Welt, z.B. der Ukraine und Pakistan, dabei sein.

Am Freitag, 29. Juli, wird die internationale Delegation der Jugendlichen von Sant'Egidio im Blonia-Park eine Kreuzwegstation gestalten, den Papst Franziskus hält. Er ist den Werken der Barmherzigkeit gewidmet, vor allem dem Werk "Fremde aufnehmen". Mit den syrischen Flüchtlingen wird das Kreuz des WJT von einem obdachlosen Ehepaar aus Polen getragen, die das Leben auf der Straße hinter sich lassen konnten.

Mit den Jugendlichen von Sant'Egidio in Krakauf auf Facebook:
 
Informationen: Massimiliano Signifredi 0039 3332651616 / 0048 535238698