news

Versammlung mit den Kindern der Schule des Friedens in der Bidonville Boribana und mit den Straßenkindern in Treichville

9 Juli 2016 - ABIDJAN, ELFENBEINKÜSTE

ElfenbeinküsteSchule des FriedensMarco Impagliazzo

Im Rahmen des Besuchs von Marco Impagliazzo in der Elfenbeinküste

Teilen Auf

Heute Morgen gab es ein großes Fest in Boribana, einem der größten Bidonvilles von Abidjan, der wirtschaftlichen Hauptstadt der Elfenbeinküste.

Bei der Versammlung mit dem Präsidenten der Gemeinschaft Sant'Egidio, Marco Impagliazzo, sprachen die Kinder von der Schule des Friedens über ihre Träume und auch über den Wunsch, gemeinsam die Zukunft zu gestalten trotz der unterschiedlichen Abstammung und der verbreiteten Gewalt in dem Viertel.

Es gibt dort viele Probleme, vor allem die schwierige Wohnsituation, die in der Regenzeit zahlreiche Gefahren mit sich bringt.

Die Schule des Friedens ist mittlerweile ein Bezugspunkt für viele Familien aus Boribana geworden, weil dort die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt durchgeführt wird und schulische Hilfen angeboten werden.

Marco Impagliazzo traf anschließend im Haus der Gemeinschaft im zentralen Viertel Treichville ca. einhundert Straßenkinder, die Freunde von Sant'Egidio sind.

An diesem Ort finden diese Jugendlichen während des ganzen Jahres Unterstützung, sie können essen, sich wachen und über ihre Probleme sprechen.

Bei der Versammlung haben sie über ihre Träume und Vorhaben für die Zukunft gesprochen. Sie suchen Arbeit, möchten eine Schule besuchen oder eine Familie finden. Einige dieser Träume werden mit der Gemeinschaft Wirklichkeit; das ist der Anfang für eine neue Zukunft.