news

In Benin mit den Armen und Aussätzigen am Ende des Jubiläums der Barmherzigkeit

16 November 2016 - BENIN

AfrikaBenin

Teilen Auf

Das Jubiläum nähert sich dem Ende, doch es gibt weitere Nachrichten von Feiern und Wallfahrten im Geist des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit, hier aus den Städten Cotonou und Dassa Zoumè in Benin.

Am 13. November fand in Cotonou in der Kapelle im Haus der Gemeinschaft Sant'Egidio eine Liturgie zum Abschluss des Heiligen Jahres mit vielen Straßenkindern, alten Menschen, Jugendlichen und Familien aus dem benachbarten Stadtviertel statt.

Auch in Dassa-Zoumè, 200 km nördlich von Cotonou, hat die Gemeinschaft mitgewirkt bei der Diözesanwallfahrt zum Abschluss des Heiligen Jahres im Marienwallfahrtsort Notre-Dame d'Arigbo mit vielen Pfarreien, Gläubigen aus verschiedenen Städten der Diözese und vielen Armen, alten Menschen und Aussätzigen. In der Wallfahrtskirche haben die Pilger an der Eucharistiefeier teilgenommen und an einem von Sant'Egidio durchgeführten Treffen zum Thema der Barmherzigkeit.

In der Region Dassa-Zoumè besuchen die Jugendlichen in einem ehrenamtlichen Dienst alleinstehende alte Menschen und Kranke im Aussätzigenheim, dabei verteile sie Lebensmittel und Kleidung. In der Bewegung "Jugend für den Frieden" organisieren sie Initiativen zur Sensibilisierung der Jugendlichen für die Lage der Armen in der Gesellschaft, um Brücken der Solidarität zwischen Jugendlichen und Armen aufzubauen.