DOSSIER ZYKLON IDAI - MOSAMBIK - MALAWI

MosambikMalawiZyklon Idai

Teilen Auf

Der Zyklon Idai
Der Zyklin Idai hat am 14. März 2019 Mosambik heimgesucht, tausende Todesopfer gefordert und eine sehr große Region verwüstet, unter anderem auch die Stadt Beira. Dort wurden auch das DREAM-Zentrum und das Ernährungszentrum von Manga Chingussura am Stadtrand schwer beschädigt. Trotzdem haben die beiden Zentren hunderten Schutzlosen Zuflucht angeboren, die alles verloren hatten. Es wurden Lebensmittel, Wasser, Medikamente und Kleidung verteilt. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter von DREAM haben die Stadtviertel aufgesucht und auch die Schulen, in denen viele Unterschlupf gefunden hatten. Sie gingen auch in ganz abgelegene Dörfer in der Umgebung von Beira. Im Ernährungszentrum bekommen 1.000 arme Kinder täglich eine warme Mahlzeit.

DREAM arbeitet mit der WHO, mit UNICEF und dem mosambikanischen Gesundheitsministerium zusammen im Rahmen einer Impfkampagne gegen die Ausbreitung von Cholera, denn durch die Nutzung von verschmutztem Wasser nach dem Zyklon ist sie ausgebrochen. Die Ärzte von DREAM impften allein in den ersten Tagen nach dem Zyklon über 6.000 Personen.  

Unterstützung durch Spenden

online spenden

NEWS #Zyklon Idai


von 11 bis 20 von 28 nachrichten (in 0,31 sekunden) 

news

Malawi nach dem Zyklon Idai, Wiederaufbau beginnt mit den Häusern der alten Menschen

1 April 2019 - MALAWI

MalawiZyklon Idai

Stein auf Stein, die Gemeinschaften von Sant’Egidio in Malawi renovieren zerstörte Dächer

Lesen sie alles

news

Hilfsgüter für die Opfer des Zyklons Idai erreichen die Dörfer in der Umgebung von Beira

1 April 2019 - BEIRA, MOSAMBIK

MosambikZyklon Idai

Sobald die Zufahrtsstraßen wieder frei geworden sind, haben die Ehrenamtlichen von Sant'Egidio sich aufgenommen, um auch die entlegenen Dörfer zu erreichen

Lesen sie alles
zur seite springen

« von 3 »