termin

Buchvorstellung: Andrea Riccardi, Alles kann sich ändern - Montag, 27. Mai 2019 - 19.00 Uhr

26 Mai 2019 - INNSBRUCK, ÖSTERREICH

Andrea Riccardi

Bischofsvikar Jakob Bürgler und Dr. Christian Bauer (Universität Innsbruck)- Haus der Begegnung (Rennweg 12)

Teilen Auf

Wie kann man ohne Angst in unserer globalisierten Welt leben? Mit dem klaren Kompass des Evangeliums, das auch in schwierigen Situationen Hoffnung gibt, und mit einer Grammatik des Zusammenlebens, die eine von Brüchen geprägte Gesellschaft wieder zusammenfügen kann.  
Seit Andrea Riccardi als Schüler die Gemeinschaft Sant’Egidio gegründet hat, beschäftigt er sich mit diesen Fragen. Im Interview mit Massimo Naro geht es um menschliche Schicksale, Geschichten von Konflikten und Befreiung, persönliche Erinnerungen und Reflexionen über die Kirche. Auch geht Riccardi auf die Gemeinschaft Sant‘Egidio ein, die an den existentiellen und geographischen Rändern der Welt tätig ist. Bei ihrem Einsatz konnte sie immer wieder Wege der Versöhnung und des Friedens bahnen. In vielen von Kriegen und Konflikten zerrissenen Ländern wurden so die Lebensbedingungen zahlreicher Menschen verbessert. Die Lektüre dieses Buches zeigt: Wirklich alles kann sich ändern, immer.