news

Humanitäre Korridore, unsere Antwort auf den Krieg: weitere syrische Flüchtlinge reisen am 31. Oktober sicher und legal ein. 11.00 Uhr Liveübertragung

28 Oktober 2018 - ROM, ITALIEN

Humanitäre Korridore

Pressekonferenz am Flughafen Fiumicino

Teilen Auf

Am 31. Oktober werden 83 Flüchtlinge aus dem Libanon durch die humanitären Korridore, die von der Gemeinschaft Sant’Egidio, der Union der evangelischen Kirchen Italiens und der Waldensertafel in Absprache mit den Ministerien des Inneren und des Äußeren in Fiumicino ankommen. Damit werden über 2100 syrische Flüchtlinge auf legalem und sicherem Weg seit Februar 2016 nach Italien, Frankreich, Belgien und Andorra eingereist sein. Durch die Großzügigkeit vieler Italiener, die Wohnungen zur Verfügung gestellt haben, von Vereinigungen, Pfarreien, Diözesaneinrichtungen wird nicht nur die Aufnahme garantiert, sondern auch die Integration, indem Sprachkurse angeboten werden und die Eingliederung in den Arbeitsmarkt gefördert wird. Das Projekt ist komplett eigenfinanziert durch die jeweiligen Träger.

Die Begrüßung der Flüchtlinge und die Pressekonferenz finden um 11.00 Uhr am 31. Oktober statt. Journalisten sollten nicht nach 10.00 Uhr eintreffen, Treffpunkt ist Terminal 3 in Fiumicino Abflug (Tor 3 neben dem Informationsbüro), von dort wird man zum Ort der Konferenz begleitet.

Es sprechen Marco Impagliazzo, der Präsident der Gemeinschaft Sant’Egidio, und Paolo Naso im Namen der evangelischen Kirchen Italiens gemeinsam mit Vertretern des Innen- und Außenministeriums.

Akkreditierung ist erforderlich per Email an [email protected] mit Angabe des Presseausweises und einer Kopie der Berufsbescheinigung oder einem entsprechenden Dokument. Der Großraumparkplatz kann benutzt werden (ein Ticket für die Ausfahrt wird bei der Akkreditierung ausgehändigt).