news

Friede wird aufgebaut, indem man im Handeln „Nein“ sagt zu Hass und Gewalt und „Ja“ zu Geschwisterlichkeit und Versöhnung

1 Januar 2017

WeltfriedenstagDie Worte von Papst Franziskus

Teilen Auf

Liebe Brüder und Schwestern, ein gutes neues Jahr!

Das Jahr wird gut werden in dem Maße, wie jeder von uns mit der Hilfe Gottes versucht, täglich das Gute zu tun. So wird der Friede aufgebaut, indem man - im Handeln - "Nein" sagt zum Hass und zur Gewalt und "Ja" zur Geschwisterlichkeit und Versöhnung. Vor 50 Jahren begann der selige Paul VI., dieses Datum als Weltfriedenstag zu begehen, um den gemeinsamen Einsatz für den Aufbau einer friedlichen und geschwisterlichen Welt zu stärken. In der Botschaft dieses Jahres habe ich den Vorschlag gemacht, die Gewaltlosigkeit als Stil einer Politik für den Frieden anzuwenden.

Angelus, 1. Januar 2017