news

Olivier Clément, Die Freude der Auferstehung

9 Februar 2016

Bücher

Vorwort von Matteo Zuppi

Teilen Auf

Das Christentum ist eine Religion der Freude. Unsere von Krisen, Sorgen und Ängsten geprägte Zeit tut sich scheinbar schwer, Gründe zur Freude zu finden. Olivier Clément erforscht das Geheimnis des Lebens und des Glaubens. Aus seiner großen Kenntnis der Bibel und der Mystik und Spiritualität des christlichen Orients schöpfend erkennt er in der Auferstehung den endgültigen Grund für die christliche Freude. Dieses Buch taucht den Leser durch die Faszination einer immer von Poesie erfüllten Weisheitslektüre in die tiefen Gedanken über die Grundlagen des christlichen Glaubens, den Tod und die Auferstehung Jesu ein. Es ist eine Meditation über die Karwoche und über ihren Höhepunkt an Ostern. Das Buch stellt wesentliche Fragen zur menschlichen Existenz. Clément tut dies unaufdringlich und will keine Lösungen aufzwingen. Er beschäftigt sich mit Fragen über den Lebenssinn, den Tod, die Begegnung mit dem Anderen, das Böse, das Leid, die Suche nach Gott und die Liebe. Gütig und zugleich beeindruckend weist er unermüdlich auf die Antworten der Evangelien hin: auf die Liebe, die stärker ist als der Tod. Sie ist ein Fest des Lebens, die Freude der Auferstehung.

Olivier Clément (1921-2009) war ein bekannter Denker, Theologe und Humanist in Frankreich. Er wurde Christ in der orthodoxen Kirche. In der Reihe "Sant'Egidio Bücher" wurden seine Werke "Gott ist Sympathie" (Mailand 2003) und das Buch über ihn selbst "Olivier Clément. Spiritualität in Europa" auf Italienisch veröffentlicht.

Mailand 2015

 

Bestellung:

Libreriauniversitatio.it
Hoepl.it
unilibro.it
Amazon fr