change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - immigran...und roma - einwande...und roma - rom: "wi...republik newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Rom: "Wir sind alle Italiener" - Kinder, Jugendliche und alte Menschen aus der ganzen Welt feiern den Tag der italienischen Republik


 
druckversion

Rom: "Wir sind alle Italiener" - Kinder, Jugendliche und alte Menschen aus der ganzen Welt feiern den Tag der italienischen Republik
2. Juni 2011

"Wir sind alle Italiener", so war das Fest zum Tag der italienischen Republik überschrieben, das die Gemeinschaft Sant'Egidio, Menschen des Friedens, Es lebe, wer alt ist! und Jugend für den Frieden den alten Menschen und Bewohnern im römischen Stadtviertel Esquilin gewidmet haben. Dort leben 20% alte Menschen über 65 Jahre mit 20% ausländischen Bürgern zusammen. All diese Gesichter, Altersgruppen und Farben des heutigen Landes waren zum Fest der Republik versammelt.

Am Nachmittag war ein Gemisch von  Stimmen, Vorträgen, Ausstellungen von alten Menschen, Jugendlichen und Kindern aller kulturellen und religiösen Herkünfte im Wunsch vereint, die Zukunft eines solidarischen und vereinten Italien aufzubauen.
Herrn Agostino Di Pasquale, 101 Jahre, wurde die Ritterurkunde der Republik überreicht; er erinnerte mit für die Zuhörer bewegenden Worten an seine Vergangenheit als Deportierter im Konzentrationslager.

Norma Cardi, 74 Jahre, sprach über die wichtige Bedeutung des 2. Juni für die Generation, die den Zweiten Weltkrieg und damit das Leid und auch die Begeisterung über die Befreiung und den Wiederaufbau Italiens erlebt hat.

Sie sagte: "Unser Land war zerstört, wir träumten von einer neuen Zeit, von Demokratie und Frieden für unser Kinder und haben es in diesen 75 Jahren seit dem Krieg verwirklicht. Heute sind wir stolz darauf und möchten ein Land, das allen gegenüber gastfreundlich ist, auch für die Flüchtlinge aus dem Krieg in Libyen und für diese jungen neuen italienischen Bürgern, die ich heute hier sehe. Ich hoffe, dass ihr euch alle Zuhause und als Italiener fühlt".

Mit traditionellen Tänzen aus den Philippinen, Bangladesh, China, Kapverde und Bolivien, sowie mit der Musik der Band der jungen Italiener wurde ein Appell verlesen, um das aktuelle Gesetz zum Erwerb der italienischen Staatsbürgerschaft zu verändern, vor allem im Hinblick auf die von Ausländern in Italien geborenen Kindern.

BILDER VOM FEST  

La Communauté de Sant’Egidio et les tsiganes


RELATED NEWS
keine nachrichten für den filter ausgewählt
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
13 März 2018
RP ONLINE
Flucht, Abi, Studium
21 Februar 2018
Vatican Insider
Sant’Egidio si unisce alla Giornata di digiuno per Congo e Sud Sudan indetta dal Papa
10 Februar 2018
Il Sole 24 ore
Migranti, Gentiloni: sbagliato promettere fine dei flussi
10 Februar 2018
SIR
50° Sant’Egidio: Gentiloni (presidente del Consiglio), “dalla condizione dei più deboli si misura il benessere autentico di una società”
8 Februar 2018
SIR
Migrazioni: Pompei (Comunità Sant’Egidio), “nuove modalità di ingresso in Italia più flessibili ed efficienti”
alle presse-

FOTOS

1303 besuche

1385 besuche

1377 besuche

1319 besuche

1351 besuche
alle verwandten medien